Der andere Mann - Sonnenbrille schwarz rot 16_9
Insider,  Voyeur(in)

Der andere Mann – Gedanken einer vergebenen Frau

Es ist alles die Schuld meines Mannes, dass ich kaum noch einen klaren Gedanken fassen kann. Vor knapp einem Jahr eröffnete er mir, dass er zuschauen möchte, wie ich mit einem anderen Mann ficke. Wer ich bin tut hier nichts zur Sache. Deshalb habe ich Luca erlaubt meine intimsten Gedanken in „Der andere Mann“ ganz anonym auf koserogen zu veröffentlichen.

von möchte anonym bleiben| Lesedauer: 5 Minuten | Foto Puneeth Shetty on Unsplash

Vor knapp einem Jahr sagte mir mein Mann, er wolle mir zusehen, wie ich mit einen anderen Mann ficke. Zu sagen, dass dies bei mir nicht gut angekommen ist, ist eine große Untertreibung. 

Ich liebe meinen Mann sehr. Doch liebt er auch mich? Wie könnte er sonst wollen, dass ich mit einem anderen Mann zusammen bin? Nein, das war nicht gut und ich ließ ihn es ohne Zweifel wissen. Er hat es nie wieder angesprochen.

Er hatte jedoch einen Samen gepflanzt. Als die Kinder das Haus verließen und ich mehr Zeit hatte, begann ich mehr und mehr darüber nachzudenken. Nun, wenn er will, dass ich es tue, wie kann das falsch sein? 

Ich begann mich mit anderen Männern vorzustellen – dem Mann im Fitnessstudio, meinem Nachbarn, meinem Arzt, einen zufälligen Fremden … Ich fantasierte über ihre Schwänze und wie es sich anfühlen würde, mit ihnen zu spielen, an ihnen zu saugen, sie in meiner Muschi zu spüren. 

Ich träumte davon, mich in einem Hotelzimmer für ungehemmten Sex zu treffen. Letztendlich entwickelte sich die Idee zu etwas, an das ich fast nur denken konnte.

Ich habe es meinem Mann nie erzählt und ich glaube nicht, dass ich es tun werde. Und das, obwohl er mir sagte, ich solle einen anderen Mann ficken.

Wenn der andere Mann ...

Jetzt habe beschlossen, dass ich es auch will, mache mir aber große Sorgen darüber, wie er reagieren könnte. Wie würde er sich verhalten, wenn er tatsächlich sehen würde, wie ich einem anderen Mann den Schwanz lutsche. Er zuschauen müssten, wenn der andere Mann meine Muschi fickt .

Am Ende des Tages schätze ich unsere Beziehung und möchte sie nicht vermasseln. Ich glaube, dass dies der Fall sein würde, wenn er wüsste, dass ich jemand anderen ficke.

Dies hat mich dazu gebracht, daran zu denken, etwas hinter seinem Rücken zu tun – ihn zu betrügen. Eine Idee, die sowohl beängstigend, gleichzeitig aber auch sehr aufregend ist. 

Logistisch wäre es einfach. Mein Mann ist die ganze Zeit weg. Es wäre leicht, einen Fremden zum Mittagessen zu treffen und ihm für einen Nachmittag Sex in ein Hotel zu folgen. Ich würde meinen Mann wahrscheinlich nicht einmal anlügen müssen, da er selten fragt, was ich vorhabe. 

Die Idee ist mittlerweile so erregend, dass ich in letzter Zeit nur noch daran denke, wenn ich masturbiere. Wenn ich meine Muschi reibe, denke ich sogar daran, dass mich mehr als ein Mann wild und ohne Tabus benutzt.

Oder wie es wäre, wenn ich eine andere Frau streichle. Ich sie mit meiner Zunge liebkose, ihren Saft schmecke und mein Hunger mit ihren Fingern oder einem großen Strapon erfüllt wird.

Wie werde ich mich danach fühlen? Aufgeregt? Erfüllt? Schuldig? Bereit, es wieder zu tun? Ich denke, ich muss nur sehen!

Hattest Du auch schon mal diese Erfahrungen, solche verbotenen Gedanken? Vielleicht sogar ohne Anregung deines Partners?

Möchtest Du, dass er Dir dabei zuschauen muss, vielleicht dabei sogar gefesselt ist. Ich bin auf deinen Kommentar schon sehr gespannt.

+1

Kommentar verfassen